Donnerstag, 16. Mai 2013

Kreative Schaffenspause in Prag

Prag ist immer eine Reise wert. Es inspiriert, wirklich. Man kommt sich vor als sei man in einer anderen Zeit gelandet, und manchmal auch nicht. Ich war das erste Mal im Winter 92/93 hier, als die Tschechische Republik und die Slovakei sich trennten. Dann zu meiner Refererendarskennenlernfahrt im Frühjahr 1999 und jetzt zum dritten Mal. Prag hat sich über die Jahre sehr verändert, aber nicht negativ. Im Gegenteil. Irgendwie ist das alte Flair noch da. Modernisierte Altbauten und auch noch einige Strassenzüge in denen man Filme drehen könnte, die in den 40/ 50er Jahren spielen...Das Hotel im Stadtteil Vinorhady, das wir per Zufall gefunden haben, ist ein absoluter Glücksgriff...

Wir lassen uns jetzt noch was treiben... Prag ist das Paris des Ostens für mich.





Kommentare:

  1. Stimmt, Prag ist klasse! Aber ich werde dort nie mehr ohne Brustbeutel hinfahren... nachdem man mir aus dem geschlossenen Rucksack schon in der U-Bahn (auf dem Weg in die Stadt)das komplette Geld aus dem Portemonai geklaut hat (vor der Euro-Zeit...).

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. <3 da war ich auch noch nie! Danke für den Einblick, Drücker Janu

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht nach einem schönen Urlaub aus!Ganz liebe grüße mona

    AntwortenLöschen
  4. Prag ist so toll... Wirklich schöne Fotos hast du gemacht

    LG
    Franzi

    AntwortenLöschen
  5. Prag steht auch auf meiner "möchte ich sehen-Liste".
    Schöne Bilder hast du gemacht. Danke für's Mitnehmen!
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen